Besucher

Heute 266

Gestern 257

Woche 804

Monat 6932

Insgesamt 57719

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Elisabet Boehm am 27. September 1859 geboren Ehefrau eines Gutbesitzers. Die Gründung des ersten Landwirtschaftlichen Hausfrauenvereins in Rasten Burg im Jahr 1898

(mit zunächst 15 Mitgliedern).

 1912 gründete sie die erste Landwirtschaftliche Frauenschule.

 Im Zuge der Machtübernahme durch die NSDAP im Dritten Reich wurden 1934 die landwirtschaftlichen Hausfrauenvereine aufgelöst und in den Reichsnährstand eingegliedert.

 Auf Betreiben von Marie-Luise Gräfin Leutrum zu Ertingen schlossen sich die einzelnen Vereine

am 19. August 1947 zur „Arbeitsgemeinschaft der LandFrauenverbände“ zusammen 

Der Deutsche LandFrauenverband wurde am 20. Oktober 1948 gegründet.

Ihr Ziel war es, Frauen zum Zweck der ländlich-hauswirtschaftlichen und kulturellen Weiterbildung in Vereinen zu organisieren.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurden die ersten LandFrauenvereine in der amerikanischen Besatzungszone als Nachfolgeorganisationen der landwirtschaftlichen Hausfrauenvereine gegründet.

Der LandFrauenverband Südbaden (LFVS) wurde am 4. Januar 1949 in Freiburg gegründet.

Die Mitglieder waren zu Beginn vor allem Bäuerinnen. Im Laufe der Jahrzehnte schlossen sich immer mehr Frauen auch außerhalb der Landwirtschaft dem LandFrauenverband Südbaden an.

Im Jahr 1984 wurde das gemeinnützige, staatlich anerkannte Bildungs- und Sozialwerk des LFVS gegründet. Die Angebotspalette hat sich laufend erweitert - so vielfältig wie unsere Mitglieder, so vielfältig ist auch unser Angebot. Die LandFrauenvereine vor Ort bieten Kurse, Seminare, Vorträge und Exkursionen an. In verbandsweiten Seminaren und mehrtägigen Schulungen bilden sich Frauen persönlich und beruflich weiter. Der Verband bündelt die Anliegen der Frauen und Familien im ländlichen Raum und artikuliert diese gegenüber Politik und Gesellschaft. Der LFVS ist Mitglied im Deutschen LandFrauenverband, dem bundesweit eine halbe Million LandFrauen angehören.

25.11.2018 Renate Wenzel, Am Sportplatz 5, 79424 Auggen

alt

 

Unser LandFrauenverein wurde 1995 mit 18 Mitgliedern im Gasthaus Rebstock gegründet.

Heute, im Jahr 2016, besteht unser Verein aus 134 Mitgliedern.

 Das sind Frauen aus dem Dorf und Umgebung.

 Wir vereinen Frauen aller Generationen und Berufsgruppen.

 Wir vertreten die Interessen der Frauen im ländlichen Raum,

 setzen uns ein, das Leben auf dem Lande attraktiv und lebenswert zu gestalten.

 Soziales Engagement, Gemeinsinn und Einsatzfreude wird symbolisch durch die Biene ausgedrückt.                                                                                

 Schwerpunkte unserer Arbeit sind die Weiterbildungsmöglichkeiten durch Schulungen und Seminare.

 (auch im Verband), Lehr und Besichtigungsfahrten, Vorträge und Kurse in verschiedenen Bereichen:

  • Familien und Gesellschaftsfragen                  
  • Erziehungs- und Bildungsfragen                
  • Verbraucherfragen
  • Kreative und praktische                                                    
  • Ernährung und Gesundheit
  • Wohnen und Garten
  • Natur und Umwelt

aber auch die Förderung und Unterstützung des kulturellen Lebens im Ort. 

Mitgliedsbeitrag von 25 Euro wird per Lastschriftverfahren abgebucht. 

Sollte sich Ihre Kontonummer oder Bankverbindung ändern, teilen Sie uns das bitte unbedingt mit!

Ruth Vogler, Schmiedestr. 26, 79424 Auggen, schicken.