15.12.2019

die Landfrauen Auggen hatten anlässlich des Weihnachtsmarktes eine Kaffeestube im

Sitzungssaal des Rathauses in Auggen organisiert.

Von 13.30 bis 17 Uhr konnten sich die Weihnachtsmarktbesucher bei vielerlei leckeren

Torten und Kuchen, natürlich nicht ohne heißen Kaffee, aufwärmen und ein Schwätzchen

halten.

 

 

Adventsfrühstück der LandFrauen      

Am 30. November 2019 trafen sich die LandFrauen Auggen zum Adventsfrühstück

im Landfrauenraum, Lettenstraße. 58.

Da fast jede der 36 Anwesenden etwas Kulinarisches zum Frühstück mitbrachte,

gab es eine wundervolle und kreative Auswahl an Köstlichem.

Mit frischen Weckle und Brot von unserer Dorfbäckerei Singer war das Buffet komplett

und alle ließen es sich sehr schmecken.

Da gab es Honig vom Auggener Imker, selbstgemachtes Gutsele,

feinen Orangensaft aus Auggen, und Milch und Milchprodukte aus der Region.

Dazu natürlich Kaffee, Tee und ein Gläschen Sekt.

Als stimmungsvolle Ergänzung zum Frühstück luden die Landfrauen Christa Heimann-Buß ein.

Frau Heimann-Buß verfasst schon seit Jahren eigene Gedichte in alemannischer Sprache.

Aus ihrer Feder stammen mittlerweile vier alemannische Gedichtbände und vielerlei Lieder,

Geschichten und Anekdoten.

An diesem Morgen trug und sang Sie uns ein Potpourri aus Ihren wunderbaren Versen vor.

Kern Ihrer Verse sind dabei oft persönliche Eindrücke und Überlegungen,

so z.B., dass auch die Vögel eine Whats App Gruppe haben müssen,

da kaum ein Vogelfutter am Baum hängt, schon viele Vögel sich darüber her machen.

Unterstützt wurde Frau Heimann-Buß bei den Liedern an der Gitarre

und mit schöner Altstimme ihrer Begleiterin.

Zwischen den selbstgedichteten Strophen durften auch die Landfrauen sich gesanglich betätigen.

Es wurden zusammen einige der gängigsten alten Weihnachtslieder gesungen.

Das Frühstück wurde für die Mitglieder kostenlos ausgerichtet.

Jedoch freute sich das Vorstandsteam auf viele klingende Münzen in das eigens aufgestellte Kässle.

Die Spenden an diesem Frühstück von 107,50 wurden aus der Vorstandskasse fast verdoppelt.

In den nächsten Tagen gehen somit 200€ auf das Spendenkonto der Badischen Zeitung ein,

für die Spendenaktion „Freude am Helfen“. Diese Spendenaktion unterstützt,

gerade zur Weihnachtszeit, bedürftige Menschen in unserer Region.

Vielen Dank an alle Beteiligten für die Ausrichtung und Gestaltung dieses Morgens

und für die vielen kulinarischen Köstlichkeiten als Mitbringsel.

Es war ein wundervolles Frühstück.

 

Am Samstag, 23.11.2019 veranstalteten die Auggener Landfrauen

ein Plätzchen-Backen für Kinder ab 7 Jahren.

 

Pünktlich um 14 Uhr trafen sich 2 Jungs und 6 Mädchen

im Alter von 4-10 Jahren im Landfrauenraum  in der Lettenstraße 58

zum großen Zuckerbrödle backen.

Nachdem die Hände gewaschen und

die Backschürzen angezogen waren,

stürzten sich die acht Kinder auch schon fleißig

auf den vorbereiteten Teig.

Insgesamt gab es fünf verschiedene Plätzchen zu backen.

Und so wurde eifrig ausgestochen gerollt, geknetet und verziert.

Zur Stärkung zwischendrin gab es Apfelpunsch

und natürlich wurden die ersten der selbstgebackenen Plätzchen probiert.

Es war ein lustiger Nachmittag und jedes Kind nahm

stolz ein großes Tupper voll selbstgebackener Weihnachtsplätzchen mit nach Hause.

 

Ein Kocherlebnis der ganz besonderen Art mit dem Oven

Zur Erläuterung: Der Dutch Oven oder auch Feuertopf ist ein

charmant und zugleich rustikal anmutender Schmortopf aus

Gusseisen für den Outdoor-Bereich. Das Prinzip?

So einfach wie genial: Man befülle den Dutch Oven

mit seinem Lieblings-Schmorgericht, Deckel drauf

und ab damit auf die Glut einer offenen Feuerstelle.

Wie das im Praktischen funktionierte durften am Samstag,

9.11.2019, 12 LandFrauen/ Männer erleben.

Unter Anleitung von Erwin Lange und seinen 4 Grillfreunden, wurde

geschält, geschnippelt und geknetet. Danach zeigten uns die

Kochprofis mit größten Sachkenntnissen, Geduld und

Gelassenheit, wie die gusseisernen Töpfe gefüllt werden.

Umgeben von glühender Kohle schmorten jetzt die unterschiedlichen Zutaten

und Gewürze im Dutch Oven zu köstlichen Gerichten.

Das Ergebnis was ein 10 gängiges Menü.

Alle Teilnehmer/innen waren von diesem Ergebnis überwältigt und

erlebten außergewöhnliche Gaumenfreuden.

Um nur einige kulinarische Einblicke zu geben sei das

Schichtfleisch, das Hähnchencurry, das Kartoffelgratin und das in

Cola und Whiskey eingelegte „Bürgermeisterstück“, welches mit

Suppengemüse im Topf 5 Stunden geschmort wurde, erwähnt.

Als Dessert wurde ein Kirsch- und ein Apfelcrumble aus dem Dutch

Oven gezaubert.

Erwin, Charles, Eberhard, Clemens und Michael haben uns einen

großartigen und einmaligen Nachmittag/ Abend beschert, den wir

alle noch lange in bester Erinnerung behalten werden.

 

Testament und Vererben

Mit Katharina Schillinger, Rechtsanwältin und Adolf Schillinger Steuerberater.

 

Am Freitag, 08.11.19 referierten Katharina Schillinger und Ihr Vater Adolf

sehr aufschlussreich über dieses sehr wichtige Thema.

Anhand von Beispielen wurde verdeutlicht was passiert,

wenn man kein Testament macht und die gesetzliche Erbfolge eintritt.

Wer erbt, wenn ein Testament vorhanden aber nicht eindeutig ist

und das Erbe anders verteilt wird als vom Erblasser gewünscht.

Es wurde sehr schnell klar, dass es nicht ganz so einfach ist, wie man es sich vorstellt.

Es wurden auch die Freibeträge und die Steuersätze nach der jeweiligen Erbfolge aufgezeigt.

Alles in allem ein sehr informativer Vortrag, der im Anschluss bei einem Glas Sekt

gesponsert von Herrn Schillinger) für anregende Gespräche sorgte.