Ein Kocherlebnis der ganz besonderen Art mit dem Oven

Zur Erläuterung: Der Dutch Oven oder auch Feuertopf ist ein

charmant und zugleich rustikal anmutender Schmortopf aus

Gusseisen für den Outdoor-Bereich. Das Prinzip?

So einfach wie genial: Man befülle den Dutch Oven

mit seinem Lieblings-Schmorgericht, Deckel drauf

und ab damit auf die Glut einer offenen Feuerstelle.

Wie das im Praktischen funktionierte durften am Samstag,

9.11.2019, 12 LandFrauen/ Männer erleben.

Unter Anleitung von Erwin Lange und seinen 4 Grillfreunden, wurde

geschält, geschnippelt und geknetet. Danach zeigten uns die

Kochprofis mit größten Sachkenntnissen, Geduld und

Gelassenheit, wie die gusseisernen Töpfe gefüllt werden.

Umgeben von glühender Kohle schmorten jetzt die unterschiedlichen Zutaten

und Gewürze im Dutch Oven zu köstlichen Gerichten.

Das Ergebnis was ein 10 gängiges Menü.

Alle Teilnehmer/innen waren von diesem Ergebnis überwältigt und

erlebten außergewöhnliche Gaumenfreuden.

Um nur einige kulinarische Einblicke zu geben sei das

Schichtfleisch, das Hähnchencurry, das Kartoffelgratin und das in

Cola und Whiskey eingelegte „Bürgermeisterstück“, welches mit

Suppengemüse im Topf 5 Stunden geschmort wurde, erwähnt.

Als Dessert wurde ein Kirsch- und ein Apfelcrumble aus dem Dutch

Oven gezaubert.

Erwin, Charles, Eberhard, Clemens und Michael haben uns einen

großartigen und einmaligen Nachmittag/ Abend beschert, den wir

alle noch lange in bester Erinnerung behalten werden.

 

Testament und Vererben

Mit Katharina Schillinger, Rechtsanwältin und Adolf Schillinger Steuerberater.

 

Am Freitag, 08.11.19 referierten Katharina Schillinger und Ihr Vater Adolf

sehr aufschlussreich über dieses sehr wichtige Thema.

Anhand von Beispielen wurde verdeutlicht was passiert,

wenn man kein Testament macht und die gesetzliche Erbfolge eintritt.

Wer erbt, wenn ein Testament vorhanden aber nicht eindeutig ist

und das Erbe anders verteilt wird als vom Erblasser gewünscht.

Es wurde sehr schnell klar, dass es nicht ganz so einfach ist, wie man es sich vorstellt.

Es wurden auch die Freibeträge und die Steuersätze nach der jeweiligen Erbfolge aufgezeigt.

Alles in allem ein sehr informativer Vortrag, der im Anschluss bei einem Glas Sekt

gesponsert von Herrn Schillinger) für anregende Gespräche sorgte. 

 

 

 

Viel Spaß hatten die 18 Teilnehmerinnen

am Sonntag, den 27.10.19 des Salsa-Ladystyle Workshops

der Landfrauen Auggen in der Tanzbasis Müllheim

unter der Leitung von Tanzlehrerin Frau Hanna Bernauer.

Mit verschiedenen Salsa Grundschritten und femininen

Körper- und Armbewegungen lernten die Damen

sich tänzerisch zu flotter Salsa Musik zu bewegen.

Salsa zu tanzen ist in jedem Alter eine pure Lebensfreude.

So tauchten Mütter mit Töchtern, Schwägerinnen

und Freundinnen gemeinsam in die Welt

des lateinamerikanischen Tanzes und hatten viel Spaß

an den leichten, fließenden Bewegungen

zur lebensfrohen Salsa-Musik

 

Am Samstag den 19. Oktober 2019 von 14-16 Uhr fand unser Filznachmittag

mit Elfrun Mitschke im Landfrauenraum in der Lettenstraße 58 statt.

Bei feucht/kalten Temperaturen machte das Filzen im gemütlichen

LandFrauen Raum besonders Spaß.

Und das Beste: Für den nächsten herbstlichen Spaziergang hat jede Teilnehmerin,

dank fachmännischer Anleitung unserer Referentin Elfrun Mischke,

eine wunderschöne selbst gefilzte Tasche hergestellt.

Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr,

in dem Elfrun uns wieder die Kunst des Filzens weitergeben möchte.

 

Vitamin D, was ist dran an diesem Vitamin?

das war das Thema der Landfrauen aus Auggen.

Dazu haben sie Frau Komm aus Sulzburg,

eine Heilpraktikerin mit eigener Praxis eingeladen.

Es wurde ein sehr interessanter Abend, mit einigen Informationen an die gespannt zuhörenden.

Wissenswertes und was schon so halb bekannt war.

Es wurde auf jeden Fall klar, dass man auf sich und seinen Vitamin D Haushalt achten sollte,

da dieses Vitamin einige Aufgaben zur Gesunderhaltung des Körpers bewirkt.

Zum Schluss gab es noch eine lebhafte Diskussion.